Stellen Sie Ingwerwasser selbst her und tun Sie Ihrem Körper was Gutes. Ingwer hat sehr viele positive Eigenschaften: Er lindert Schmerzen und Beschwerden, er hilft beim Abnehmen, er hilft bei Übelkeit und Seekrankheit, er stabilisiert den Blutzuckerspiegel, er hilft bei der Regeneration der Muskeln, er stärkt das Immunsystem und hilft bei Husten und Halsschmerzen, er sinkt den Cholesterinspiegel, er wirkt vitalisierend und regt den Kreislauf an - und er schmeckt auch lecker. Ingwerwasser muss man nicht im Supermarkt kaufen, man kann ihn auch sehr unkompliziert selbst zu Hause zubereiten. So hat man jederzeit eine sinnvolle und gesunde Alternative zu Leitungswasser.

Ingwerwasser Rezepte

Ingwerwasser kann man schnell, leicht und kostengünstig selber herstellen. Vor dem Zubereiten sollte man den Ingwer gründlich waschen und anschließend stets ungeschält in dünne Scheiben schneiden. Ingwerwasser selber herzustellen ist ganz einfach und man kann ihn zusätzlich mit unterschiedlichen Geschmäckern versehen.

Ingwerwasser klassisch zubereiten

  1. Ingwer waschen. Pro Person drei bis vier dünne Scheiben Ingwer verwenden und in eine Tasse, Karaffe oder Kanne legen.
  2. Die Tasse oder Kanne nun mit heißem Wasser übergießen und fünf bis zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. Anschließend erkalten lassen. Pro Person bitte ca. 0,3l gekochtes Wasser verwenden.

1 Liter Ingwerwasser mit Limette

  1. Den Ingwer gründlich waschen und sieben bis acht dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben nun in die Kanne oder Karaffe geben.
  2. Die Kanne oder Karaffe nun mit ein Liter heißem Wasser übergießen und fünf bis zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. 
  3. In der Zwischenzeit eine Limette vierteln und diese in die Karaffe/Kanne auspressen. Hierbei ein kleines Sieb dazwischen halten damit keine Kerne in den Behälter fallen.
  4. Nach den fünf bis zehn Minuten die Ingwerscheiben herausnehmen.
  5. Das Ingwerwasser erkalten lassen und dann eiskalt genießen.

    Tipp: Anstatt ausgepressten Limettensaft kann man auch Limettenscheiben in die Karaffe/Kanne legen (Diese aber vorher gründlich waschen).
    Tipp2: Für einen höheren Genuss das Ingwerwasser mit Eiswürfen versehen.
    Tipp3: Um dem Getränk einen süßeren Geschmack zu verleihen, fügen Sie pro Person bis zu einen Teelöffel Vollrohrzucker hinzu (Alternativ Honig oder Agavendicksaft, dann aber bitte unter Rühren hinzufügen).
    Tipp4: Gießen Sie etwas Ingwerwasser nach dem Herausnehmen der Ingwerscheiben in eine Tasse und genießen Sie nun heißen Ingwertee.
Ingwerwasser mit Zitrone
Ingwerwasser mit Zitrone (Foto: pixabay.com)

1 Liter Ingwerwasser mit Orange zubereiten

  1. Den Ingwer waschen und sieben bis acht dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben nun in eine Karaffe oder ähnlichen Behälter geben.
  2. Eins bis zwei Orangen (je nach Geschmacksintensität) in die Karaffe auspressen.
  3. Mit ein Liter heißem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, Ingwerscheiben herausnehmen und erkalten lassen.

    Tipp: Dekorieren Sie das Glas zusätzlich mit einer Orangenscheibe und einem Strohhalm.
    Tipp2: Für einen höheren Genuss das Ingwerwasser mit Eiswürfen versehen.

Ingwer Limonade mit Minze

  1. Den Ingwer waschen und in sieben bis acht dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Karaffe geben.
  2. Ca. 40 bis 50 gr. braunen Zucker in die Karaffe geben.
  3. Eine halbe Zitrone in die Karaffe auspressen.
  4. Ein Liter Wasser aufkochen und damit die Karaffe auffüllen. Den Inhalt einmal kurz verrühren und zugedeckt fünf bis zehn Minuten ziehen lassen.
  5. Fünf Minzblätter hinzufügen und erkalten lassen.
  6. Nach dem Erkalten die Ingwer-Limonade mit Einswürfeln dekorieren und eiskalt genießen.

    Tipp: Werten Sie die Limonade optisch mit einem Strohhalm und eine Scheibe Zitrone auf.
Ingwerlimonade (Foto: pixabay.com)

Gut zu wissen...

  • Den Ingwer niemals schälen, da sich direkt unterhalb der Schale die meisten positiven Wirkstoffe befinden. Unterhalb der Schale befinden sich 50% aller positiven Wirkstoffe der Ingwerknolle. Daher gilt: Den Ingwer immer zuerst gründlich waschen und dann in dünne Scheiben schneiden.
  • Bei der Zubereitung von Ingwerwasser oder Ingwertee bitte die Kanne/Karaffe immer zugedeckt ziehen lassen während sich darin die Ingwerscheiben befinden. Denn so treten die wertvollen ätherischen Öle nicht aus.
  • Ingwer lässt sich problemlos 2 bis 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.
  • Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auf Ingwer und auf Ingwerwasser evtl. besser verzichten, da er die Magensäure fördert.
  • Schwangere sollten evtl. vorsichtig sein bei Einnahme von Ingwer. Es gibt zwar Studien die besagen, Ingwer hilft Schwangeren gegen Übelkeit, aber es gibt auch kontroverse Diskussionen darüber ob sich Ingwer negativ auf die Schwangere und auf das ungeborene Baby auswirken kann.